Theater: „Randerscheinungen“ und seine süßen Zitronen

Die Gruppe Randerscheinungen präsentiert ihr neues Stück im Landsberger Stadttheater. Auf der Bühne geht es grell und wild zu.

 

von Romi Löbhard

 

Kunstnachtbesucher durften auf dem Hauptplatz zwei kleine Szenen bereits „vorkosten“. Jetzt feierte „Zitronen sind süße Früchte“, das neueste Stück des Projekts Randerscheinungen e.V., Premiere im Landsberger Stadttheater. Zitronen sind süß? Widerspruch ist zwecklos bei dieser Theatertruppe, die das jüngste Werk ihres „Haus- und Hofschreibers“ und Regisseurs Max von Theben alias Maximilian Huber auf die Bühne brachte.

 

https://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/Theater-Randerscheinungen-und-seine-suessen-Zitronen-id55523061.html

Kunstpreisgala: Von klassischer Musik bis zu mutigem Tanz

Bei der Jubiläumsausgabe des Ellinor Holland Kunstpreises erleben die Besucher im Stadttheater eine enorme Bandbreite künstlerischer Performancekunst. Ein Überblick.

 

von Dominic Wimmer

 

„Es ist für jeden was dabei. Das macht die Kunst aus.“ LT-Redaktionsleiterin Alexandra Lutzenberger machte in ihrer Begrüßung zum zehnten Ellinor Holland Kunstpreis im Foyer des Landsberger Stadttheaters deutlich, welch bedeutender Quell an Inspiration die Kunstpreisgala und die Preisverleihung in den vergangenen Jahren für die Besucher stets waren. Unter den zahlreichen Gästen waren auch die Preisträger der vergangenen Jahre aus den Bereichen bildende Kunst, Theater, Tanz, Film und Malerei. Und im Theatersaal gab es ein Wiedersehen mit einigen guten alten Bekannten, wie Moderator und Landrat Thomas Eichinger es formulierte.

 

https://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/Kunstpreisgala-Von-klassischer-Musik-bis-zu-mutigem-Tanz-id55441366.html

Landsberg wird zur gigantischen Kunstbühne

Ein lauer Abend, Live-Acts in den Straßen und Kunst aller Art: Die Lange Kunstnacht 2019 in Landsberg war wieder einmal ein Erlebnis. Ein Streifzug.

 

 

 

https://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/Landsberg-wird-zur-gigantischen-Kunstbuehne-id55442321.html

Alles andere als langweilig

Das Projekt Randerscheinungen eckt mit schrägen Theaterinszenierungen an

 

Seit zehn Jahren gibt es in Landsberg den Ellinor Holland Kunstpreis, der in der Langen Kunstnacht vom Landsberger Tagblatt verliehen wird. Zum Jubiläum am Samstag, 14. September, gibt es ein Wiedersehen mit den Preisträgern der vergangenen neun Jahre. Das kulturelle Rahmenprogramm wird von vielen Künstlern gestaltet. In einer Serie stellen wir sie vor. Heute das Projekt Randerscheinungen. Und auch der diesjährige Preisträger hat einen Überraschungsauftritt. Wer es ist, dazu geben wir noch Hinweise.

 

Vergangenes Jahr waren sie die Preisträger des Ellinor Holland Kunstpreises in der Kategorie Nachwuchskünstler. Dieses Jahr steht das Projekt Randerscheinungen mit einer neuen Performance auf der Bühne und wird die Preisverleihung mit einer sicherlich wieder spektakulären Show würzen.

Wer das Projekt Randerscheinungen um seine beiden Gründer, den Autor und Regisseur Max von Theben (alias Maximilian Huber) und den Produzenten Julian Pietsch, über die Jahre verfolgt hat, weiß: Sie provozieren gerne mit betont körperlichen Shows, sie ecken an mit ihren schrägen Theaterinszenierungen, und ihre Stücke sind gespickt mit sexuellen Anspielungen auf die queere Szene. Langweilig wird es also sicherlich nie, wenn das Projekt Randerscheinungen eine neue Performance ankündigt.

 

https://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/Alles-andere-als-langweilig-id55419676.html

Von einer Familie auf Abwegen

Das Projekt Randerscheinungen zeigt im Stadttheater „Zitronen sind süße Früchte“

 

Mit Witz und Tiefgang präsentiert das Projekt Randerscheinungen diesmal eine überdrehte, sommerliche Komödie. „Zitronen sind süße Früchte“ heißt das Stück, das am 22. September Premiere im Landsberger Stadttheater feiert und für das es bereits Karten gibt.

 

https://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/Von-einer-Familie-auf-Abwegen-id55316526.html

Kunstpreisgala: Eine Nacht voller Überraschungen

In der Langen Kunstnacht verleiht das Landsberger Tagblatt zum zehnten Mal den Ellinor Holland Kunstpreis. Zahlreiche Ehrengäste und die bisherigen Preisträger sind dabei.

 

 

Mit einem kulturellen Rahmenprogramm, das von einigen Preisträgern und vielen Überraschungsgästen gestaltet wird, wird dann der 10. Ellinor HollandKunstpreisträger bekannt gegeben.

 

https://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/Kunstpreisgala-Eine-Nacht-voller-Ueberraschungen-id55276301.html